Interne Bereiche:
Mitgliederbereich
Fortbildungsdatenbank

AK Studium und Behinderung

Das Thema „Studium und Behinderung“ findet nicht erst seit der Empfehlung der Mitgliederversammlung der HRK „Eine Hochschule für Alle“ (April 2009) in den Beratungsstellen der Hochschulen Beachtung. Sicher ist aber das Interesse der Hochschulleitungen an der Umsetzung dieses Themas gewachsen. Daher ist jetzt der richtige Zeitpunkt, dass sich Studienberater(innen) in die Diskussion einzumischen. Sind sie doch die Experten vor Ort, wenn es um kompetente Beratung geht.

Ziel des Arbeitskreises

Ziel des Arbeitskreises soll es sein, neben einem themenorientierten Erfahrungsaustausch über notwendige Qualifikationen für eine kompetente Beratung von Studieninteressierten und Studierenden mit Behinderung/chronischer Krankheit nachzudenken und deren Aneignung zu planen. Hierbei orientieren sich die Leiter des Arbeitskreises am Lebenszyklus der Studierenden.

Zielgruppe

Zielgruppe sind alle Studienberater/innen, die neben einem aktiven Meinungsaustausch zum Thema an einer Qualifizierung ihrer Beratungstätigkeit interessiert sind.

Mögliche Themen und Inhalte

  • Regelungen zum Nachteilsausgleich;
  • Härtefallregelungen;
  • Kommunikation mit Studieninteressierten / Studierenden mit Mitteln des Web 2.0;
  • Diskussion und Weiterentwicklung von bestehenden Projekten;
  • und vieles mehr …

Kontakt